Saal der Giesserei
Ida-Sträuli-Str. 71a

Eine Informationsveranstaltung zur Konzern-Verantwortungs-Initiative mit Vorträgen von Samuel Arregocés und Jenny Ortiz und anschliessender Publikumsdiskussion.

Wir gehen von der Frage aus, wie die Konzernverantwortungsinitiative den Betroffenen in Kolumbien helfen könnte und welche Verantwortung Schweizer Konzerne tragen.

Das Departement Guajira ist der grösste Kohleproduzent Kolumbiens. 30 Jahre Bergbauboom haben die Lebensumstände der Bevölkerung aber kaum verbessert, 55 Prozent der Bevölkerung leben in Armut. Vielmehr verursacht die Mine El Cerrejón Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden.

Die Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien (ask!) hat zwei Gäste aus Kolumbien für eine Vortragsreise eingeladen, die in der Giesserei Halt macht. Samuel Arregocés, Sprecher der afrokolumbianischen Gemeinde Tabaco und Jenny Paola Ortiz von der NGO CINEP erzählen von der schwierigen Alltagssituation der betroffenen Gemeinschaften.

Weitere Infos: www.konzern-initiative.ch

Organisiert durch Graziella Ferrara

KOVI FLyer Grosser Saal 1