Für das Mehrgenerationenhaus Giesserei wurde ein Architekturwettbewerb durchgeführt, zu dem 12 Architekturbüros eingeladen wurden. Die Jury empfahl zwei Projekte zur Weiterbearbeitung (Jurybericht). Aus der Beurteilung der weiterbearbeiteten Projekte gingen die Architekten Galli & Rudolf, Zürich, als Gewinner hervor (2. Jurybericht). Sie waren verantwortlich für die Planung und Ausführung des Baus.

Die Siedlung besteht aus zwei fünfstöckigen langgezogenen Gebäuden mit 155 Wohnungen und Gewerberäumen. Verbunden durch zwei Riegel an den Enden umschliessen die Bauten einen lauschigen Innenhof. Das gesamte Gebäude ist mit Ausnahme des Untergeschosses und der Erschliessungskerne in Holzbauweise erstellt. In den Innenräumen ist davon allerdings nichts zu sehen: Alle Holzelemente sind aus Feuerschutzgründen verkleidet. Isolation und Energieversorgung sind so gestaltet, dass das Label Minergie P erreicht wird. Damit können die Nebenkosten tief gehalten (Heizkosten für eine 4½-Zimmer-Wohnung bei zirka Fr. 15.–/Mt.) und die Bausubstanz gut erhalten werden (keine Schimmelbildung). So ist die Siedlung für die Zukunft gerüstet und günstiges Wohnen auch bei höheren Energiepreisen möglich.

Die Wohnungen und das Warmwasser werden mit Fernwärme aus der Kehrrichtverwertungsanlage (KVA) beheizt. Auf den Dächern wird mit einer Fotovoltaikanlage Strom erzeugt. Die Anlage ist im Besitz der Firma ADEV Solarstrom AG in Liestal. Sie stellt auch den Betrieb der Anlage sicher.

Die Bausubstanz besteht aus giftfreien, nachhaltig produzierten und möglichst regionalen Rohstoffen (MinergieP-Eco-Zertifikat). Die Erschliessungskerne (Treppenhaus mit Lift und Leitungen) sind in Recyclingbeton ausgeführt. Alle anderen tragenden Elemente bestehen aus Holz.

Grosse Balkone im Osten und Westen ermöglichen allen die Nutzung des Aussenraums. Mit 2,6 m Breite sind sie ausgesprochen grosszügig und laden zum Verweilen an der frischen Luft ein.

Kennzahlen

Grundstückfläche 11‘037 m2
Gebäudevolumen 96‘376 m3
Geschossfläche 29‘265 m2
 
Hauptnutzfläche 17‘050 m2
- davon Wohnfläche 13‘788 m2
- davon Gewerbefläche 2'590 m2
- davon Gemeinschaftsräume 672 m2
 
Anlagekosten 82,9 Mio
- davon Grundstückkosten 12,8 MIo
- davon Gebäudekosten BKP 1 – 5 64,3 Mio
- davon Bauherrenkosten 5,8 MIo
 
Gebäudekosten (BKP 2)  
- pro Gebäudevolumen 624.- pro m3
- pro Geschossfläche 2'057.- pro m2
- pro Hauptnutzfläche 3'440.- pro m2
 
Autoabstellplätze 58
- davon Bewohner 30
- davon Beschäftigte 5
- davon Besucher 22
- davon Mobility 1
 
Veloabstellplätze ~ 480
- davon gedeckte ~ 390