Nachhaltiges Siedlungsprojekt – auch bezüglich Mobilität

Velos im Innenhof

Zum im Kredo formulierten ökologischen Ansatz gehört auch eine menschen- und umweltverträgliche Mobilität. Als erste konsequent autoarme Siedlung in Winterthur – mit einem Parkplatzanteil von nur 0,2 Bewohner-PP pro Wohnung gelten wir sogar als autofrei – wollen wir unsere Pionierrolle überzeugend wahrnehmen. Dazu haben wir ein Mobilitätskonzept ausgearbeitet, das wir laufend anpassen.

Der weitgehende Verzicht der Bewohnerschaft auf ein eigenes Auto führt zu einem deutlich tieferen Energieverbrauch und weniger Schadstoffemissionen und hat viele weitere Vorteile. Mehr dazu findet sich auf der Ende 2014 lancierten, auch vom Bund unterstützten Plattform autofrei/autoarm wohnen, wo die Giesserei als Beispiel porträtiert ist.

Autobesitz als Vermietungskriterium

Der Autobesitz ist ein wichtiges Vermietungskriterium: Wohnungen werden vorrangig an BewerberInnen ohne Auto vergeben. Wohnungen können auch an BewerberInnen vergeben werden, die wegen Behinderung oder aus beruflichen Gründen auf ein Auto angewiesen sind. An BewerberInnen, die ein Auto besitzen und nicht darauf angewiesen sind, werden keine Wohnungen vergeben.

Für unsere Mobilität setzen wir folgende Prioritäten

  1. Unnötige Mobilität vermeiden, Bedürfnisse vor Ort befriedigen
  2. Immissionsfreie Fortbewegung: Fuss- und Veloverkehr
  3. ÖV und Taxi
  4. Motorisierter Individualverkehr (MIV), primär mit Car-Sharing und wenn's nicht anders geht, mit eigenem Auto.

Hohe Wohnqualität

Unsere attraktive Wohnform fördert den Aufenthalt vor Ort. Sie ermöglicht vielfältige Kontakte innerhalb der Siedlung. Dazu haben wir grosszügige Gemeinschafts- und Begegnungsräume, aber auch Aussenräume mit hoher Aufenthaltsqualität; den Innenhof und den Eulachpark. Ein weiteres grosses Plus: Die angrenzenden Strassen wurden auf Initiative der Giesserei 2015 als Begegnungszone mit Tempo 20 umgesetzt!

Alles ist ganz nahe

Innerhalb und ausserhalb unserer Siedlung, in bequemer Fuss- und Velodistanz, haben wir ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen, Dienstleistungen und Waren.

Gute Verkehrsanbindung mit Velo und ÖV

Das Stadtzentrum ist mit Velo, Bus oder Bahn in 10 ‒ 15 Minuten erreichbar. Mehrere attraktive Veloverbindungen führen in alle Richtungen. Bus-Haltestellen und die S-Bahn-Stationen Hegi und Oberwinterthur sind in Gehdistanz. Ab 2018 werden Bus- und Bahnanbindung noch massiv verbessert.

Auch ein Auto kann man teilen

Giesserei Mobility Schild

Wer dennoch einmal ein Auto braucht, organisiert sich mit den Nachbarn oder benützt das Car-Sharing-Angebot von Mobility (Parkplatz in unserer Tiefgarage) oder die private Car-Sharing-Plattform Sharoo.

Wenige Auto- und ganz viele Veloparkplätze

Giesserei Spezial VeloparkplaetzeWir haben rund 480 Velo-Parkplätze, davon rund 390 gedeckte. Zusätzlich hat jedes Treppenhaus einen Mobilitätsraum beim Eingangsbereich, für Kindervelos, Trottinetts, Anhänger etc.