Melde deinen Anlass!  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schreib dich jetzt für den Kultur-Newsletter der Giesserei ein:

Musikzentrum Giesserei
Ida-Sträuli-Strasse 73a

Workshop Konzert: Kurs Europäische Madrigale

Seid zwei Jahren kommen im Musikzentrum Sängerinnen und Sänger in wechselnder Besetzung zusammen und freuen sich am Singen von alten europäischen Madrigalen.

Und möchten nun ihr kleines Repertoire  in einem Konzert für Familie, Kollegen, Bekannte und Interessierte darbieten: In un buschetto, So ben mi ch‘ha bon tempo, Oh Nightingale, Wem wöl wir diesen Rebner bringen, Io son amore, Congoxa Mas, April is in my mistress‘ Face, El Grillo, Sing we and chant it und zusätzlich noch zwei weitere Lieder.

Gute SängerInnen mit Erfahrung des Selbststudiums können beim Workshop und Werkstattkonzert noch mitmachen.

Termine:

Sa, 27.11.21, 13:00 – 18:00, So, 28.11.21, 13:00 – 17:00

So, 28.11.20, Workshopkonzert 18.00 

Kosten: Wochenende 80.-CHF / ermässigt 60.-CHF

Ort: Musikzentrum Giesserei, Ida-Sträuli-Str.73a, 8404 Winterthur

Anmeldung bis zum 21.10.20, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Reservation: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IMG 9581 001 624x450

Musikzentrum Giesserei 16-18h
Ida-Sträuli-Strasse 73a, 8404 Winterthur

Vernissage: «Anderi Lieder» mit Bildern von Martin Schmid Caiazza und live Musik aus den Chorheften von Martin Lugenbiehl

In der Corona Zeit nutzte Martin Lugenbiehl die Zeit, verschiedene Chorarrangements zu schreiben. Und veröffentlicht sie nun im Eigenverlag «Stimme und Chor». Das Chorheft wurde illustriert durch den Winterthurer Künstler Martin Schmid- Caiazza. Mit Live-Musik im Ohr

skizzierte er die ersten Zeichnungen zu den verschiedenen Liedern. Die Lieder stammen aus der Liedersammlung «Anderi Lieder», die Ende der 70er von Urs Hostettler im Zytglogge Verlag erschienen war. Sie handeln von der Hungersnot 1817, von der letzten Cholera Epidemie in Basel, von Junker und Bure, und vom Bau der Outobahn im Bremer Wald.

Bei der Vernissage der Bilder werden auch einige der mehrstimmig arrangierten Lieder zu hören sein. Inklusive Apero!

Reservation: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

vernisage anderi lieder musikzentrum

Musikzentrum Giesserei
Ida-Sträuli-Strasse 73a, 8404 Winterthur

Pian-O-Tour» – Flügelfrei, Piano Klassik & Literatur

Das Ensemble «Pian-O-Tour» verbindet die freie musikalische Form der Rhapsodie mit der Freiheit in der Liebe zwischen Lou Andreas-Salomé und Rainer Maria Rilke. Ein Programm rund um Piano und Literatur.

Das Ensemble besteht aus dem Klavierduo Sibylle Baldinger und Carolina Durandi aus Winterthur und dem Schauspiel-Duo Pia Durandi und Dietmar Fulde aus Lörrach. Maurice Ravel: Rapsodie Espagnole; Astor Piazzolla, Histoire du Tango: Café 1930, Astor Piazzolla: Libertango;  George Gershwin: Rhapsody in Blue

Reservation: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

14 1 carolina 624x418

 

Ida-Beiz um 19h30
Ida-Sträuli-Str. 71, 8404 Winterthur

Am bewährten Jassturnier in der Giesserei trifft man sich zum gemütlichen Jassabend und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Willkommmen sind Giesserei-BewohnerInnen, aber auch alle Jassfreunde von extern. Wir spielen Schieber, alles zählt einfach, ohne Wiis und Stöck. Ihr meldet euch als Zweierteam an und spielt den ganzen Abend zusammen

Das Startgeld beträgt Fr. 5.- pro Person.

Anmeldung bis Mi. 15. Dez. 12h, 
über den Jassmelder www.giesserei-gesewo.ch/jassmelder (dort seht ihr auch, wer sich schon angemeldet hat).

Weitere Jassturniere an folgende Daten: (Jeden 3. Donnerstag im Monat)

  • Do 20. Januar
  • Do.17. Februar

Covid-Zertifikat erforderlich!

Kontaktperson für Fragen:  Maria (079 625 88 31) oder Jürg (079 419 09 88). Jasstunier 1200px

Castagna Esplosiva – zwei italienische Marroniröster auf der Suche nach dem Glück…

Ab 18:30 im Park, Dauer: 35 Minuten.

Initiative: Franziska von Grünigen via Ressort Kultur